Lexikon - Buchstabe: H - Traum: Hemd


Traumsymbol Lexikon

H
Haar
Haarbeutel
Haarbürste
Haarcreme
Haare
Haare färben
Haarkräusler
Haarlocken
Haarnadeln
Haarschnitt
Haarshampoo
Haarteil
Habe
Habe (Habschaft)
Haber
Habergeiß
Habgier
Habicht
habsüchtig
Hackbank
Hackbeil
Hackbrett
Hacke
hacken
Hackklotz (Hackholz, Hackstock)
Hackklotz | Hackholz | Hackstock
Häcksel
Häckselmaschine
Hader (Lumpen)
hadern (streiten)
Hadernsammler
Hades
Hafen
Hafer
Haferflocken
Haferschleim / Haferbrei
Haferschleim | Haferbrei
Hafner (Töpfer, Ofensetzer)
Haft
Haftbefehl
Häftling
Häftling
Haftung
Hagebutte
Hagel
Hagestolz
Hahn
Hähnchen
Hahnenkampf
Hai
Häkelarbeit
Haken
Hakenkreuz
halbieren
Halbmond
Hälfte / Halbheiten
Hälfte | Halbheiten
Halfter
Halle
Hallig
Halloween
Halluzination
Halm
Hals
Halsband
Halsbinde
Halseisen
Halsgeschmeide
Halskette
Halskrause
Halsmandeln
Halsschmuck
Halsstarre
Halsstarre (steifer oder krummer Hals)
Halstuch
Halten
Halter
Haltestelle
Haltung des Körpers
Halunke
Hämatit
Hamburger
Hammel
Hammelfleisch
Hammer
Hämmerlein (Wassergeist)
Hampelmann
Hamster
Hamster (Nagetier)
Hamstern
hamstern (anhäufen)
Hand
Handarbeit
Handball
Handel
Händel
Handelsbücher
Handelsmann
Handelsschule
Händen
Händeschütteln
Handgeld
Handgelenk
Handkorb
Handkuß
Handlaterne
Handleser / Handlesen
Handleser | Handlesen
Handlung
Handmaschine
Handsäge
Handschellen
Handschlag
Handschrift
Handschuhe
Handtasche
Handtuch
Handwerker
Handwerksbursche
Handwerkszeug
Handy
Handzettel
Hanf
Hänfling
Hanfsamen
Hang
Hangar
Hangar (Fliegerhorst)
Hängebacken
Hängematte
Hängematte
Hängen
Hängend
Hänselei
Hanswurst
Hanteln
Harem
Harfe
Harke
Harlekin
Härmen
Härmen (sich grämen)
Harmonie
Harmonika
Harmonium
Harn
Harnisch
Harpune
Härte / Hartes
Härte | Hartes
Hartherzigkeit
harthörig (schwerhörig)
hartnäckig
Harz
Hasardspiel / hasardieren
Hasardspiel | Hasardieren
Haschee
Haschee (feingeschnittenes oder gehacktes Fleisch)
Häscher
Haschisch
Hase
Haselhuhn
Haselnuss-Nuss
Haselnüsse
Haselstock
Haselstrauch
Hasen
Hasenfell
Hasenscharte
Haspel
Haß
Hässlich
Häßlichkeit / häßlich
Hässlichkeit | Hässlich
Hast / hastig
Hast | Hastig
Haube
Haue
Haupt
Hauptbuch
Häuptling
Hauptmann
Hauptstadt
Hauptwache
Haus
Hausarbeit
Hausdemolierung
Hausecke
Hausflur
Hausfrau / Hausherr
Hausfrau | Hausherr
Hausfriedensbruch
Hausgerät
Haushalt
Haushälterin
Hausherr
Hausierer / hausieren
Hausierer | Hausieren
Hausknecht
Hausmädchen
Hausmeister
Hausrat
Hausschuh
Hausschuhe
Haussuchung
Haustiere
Haustür / Haustor
Haustür | Haustor
Hauswirt
Hauswurz
Haut
Hautausschlag
Häute
Hautfarbe
Hautjucken
Häutung / häuten
Häutung | Häuten
Havelock
Hawaii
Hazardspiel
Hazienda
Hebamme
Hebel
Hecht
Hecke
Heckenrose
Heckenschere
Heckenschütze
Heckenschütze
Heer
Heerführer
Hefe
Hefekuchen
Heft (für ein Messer)
Heft (Messer)
Heft (schreiben)
Heft (zum Schreiben)
Heftklammern
Heide
Heideblume
Heidekraut
Heidekraut (Erika)
Heidelbeeren
Heidemoor
Heiderose
Heiland
Heilanstalt
Heilanweisung
Heilbrunnen
Heilbutt
Heilbutt (Fisch)
heilen
Heilige
Heilige | Heiliger
Heilige Kommunion
Heilige(r)
Heiligenbild
Heiligenschein
Heiligsprechung
Heilquelle
Heilung
Heilung / heilen
Heilung | Heilen
Heilwässerchen
Heim
Heimarbeit
Heimat
Heimatlos
Heimatrecht
Heimbringen
Heimgehen
Heimlichkeiten
Heimweh
Heirat
Heiratsurkunde
Heiserkeit
Heiߟ
Heiߟe Wanne
Heiߟluftballon
Heiterkeit
Heizdecke
heizen
Heizkessel
Heizung
Heizungsmaterial
Hekate
Hektograph
Held
Heldentat
helfen
Helios
Helle
Hellebarde
Hellebarde (mittelalterlicher Kriegsspieß)
Helligkeit
Hellrosa
Hellseher
Helm
Helmbusch
Helmkraut
Hemd
hemmen (von bremsen)
Hemmschuh
Hemmschuh (Schienenbremse für Gleisfahrzeuge)
Hengst
Henkel
Henkelkorb
Henkelkreuz
henken
Henker
Henkersmahl
Henne
Hera
herabgleiten
herabreißen
herabrutschen
herabspringen
herabstürzen
Herakles
Heranwachsende
Herausforderung / herausfordern
Herausforderung | Herausfordern
heraustreten
Herberge
Herbst
Herbstzeitlose
Hercules
Herd
Herde
Herdentier
Hering
Hering (Fisch)
Herkimer-Diamant
Herkules
Hermaphrodit
Hermelin
Hermelin (großes Wiesel-Tier, besonders dessen Pel
Hermes
Herold
Herold (Wappenkundiger, Ausrufer, Fürstenbote)
Herpes genitalis
Herpesvirus
Herr / Herrschaft
Herr | Herrschaft
Herrenabend
Herrenkleider
Herrin
herrisch
Herrlichkeiten
Herrschaftshaus
Herrscher
Herrscher / herrschen
Herrscher | Herrschen
herumgehen
herumstöbern
Herumtreiber
Herz
Herzanfall
Herzensangst
Herzinfarkt
Herzklopfen
Herzkrankheit
Herzog
Herzschlag
Herzstechen
Hetäre
Hetze
Heu
Heuboden
Heuchelei / heucheln
Heuchelei | Heucheln
Heuernte
Heugabel
Heuhaufen
heulen
Heuschrecke
Heuschrecken
Heuwagen
Hex
Hexagramm
Hexe
Hexenmeister
Hexerei
Hibiskus
Hickey
Hiebe
Hierarchie
Hieroglyphen
High-Society
Hilfe
Hilflos
Hilflosigkeit
Hilfsbedürftig
Hilfsbereitschaft
Himbeere
Himbeeren
Himmel
Himmelfahrt
Himmelreich
Himmelschrift
Himmelskarten
Himmelskörper
Himmelsleiter
Himmelsrichtung - Norden
Himmelsrichtung - Osten
Himmelsrichtung - Süden
Himmelsrichtung - Westen
Himmelsrichtung-Osten
Himmelsrichtungen
Himmelsschlüssel
Himmelstür
Himmelträger
Himmelzeichen
Hindernis
Hindernisse
hindeuten
hinfällig
Hingabe
Hinkefuß
hinken
Hinrichtung
Hinten
Hinter
hintergehen
Hintergrund
Hinterhalt
Hinterhof
Hinterlist
Hinterteil (Hintern)
Hinterteil | Hintern
Hintertreppe
Hintertür
hinuntersehen
Hippie
Hippodrom
Hippodrom (Reitbahn)
Hirn
Hirsch
Hirschbraten
Hirschfänger
Hirschgeweih
Hirschjagd
Hirschkuh
Hirse / Hirsebrei
Hirse | Hirsebrei
Hirten
Hirtenstab
Hirtentasche
Historische Persönlichkeiten
Hitze
hitzig
Hobby
Hobel
Hobelbank
Hoch
Hoch (Wetterlage)
Hochamt
Hochebene
Hochgebirge
Hochhaus
Hochlandkostüm
Hochlandkostüm (schottisch)
hochmütig
Hochofen
Hochplateau
Hochschule
Hochseil
Hochsitz
Hochspannungsleitung
Hochstapler
Hochwasser
Hochzeit
Hochzeitlich
Hochzeitsgäste
Hochzeitsgeschenke
Hochzeitskleid
Hochzeitskleider
Hochzeitskonfetti
Hochzeitskuchen / Hochzeitstorte
Hochzeitskuchen | Hochzeitstorte
Hochzeitsmahl
Hochzeitspaar
Hochzeitsreise
Hochzeitstanz
Hochzeitstorte
Hochzeitszug
hocken
Hocker
Höcker (Buckel)
Hocker (Möbelstück)
Höcker | Buckel
Hoden
Hof
Hof Verkauf
Hofdame
Hoffart
Hoffnung / hoffen
Hoffnung | Hoffen
Höflichkeit
Hofmeister
Hofnarr
Hofstaat
Höhe
Höhe
Hohe Absätze
Hohen Absätzen
Höhensonne
Höheres
Hohl
Höhle
Höhle
Höhlenbewohner
Höhlenmensch
Hohlspatel
Hohn
Hölle
Hölle
Hollywoodschaukel
Hologramm
Hologrammbild
Holunderbaum
Holunderbeeren
Holundertee
Holz
Holzapfel
Holzbein
Holzfäller
Holzgefäß
Holzhacke
Holzhammer
Holzklotz
Holzkohle
Holzschaff
Holzschnitzerei
Holzschuh
Holzschuhe
Holzspäne
Holzsplitter
Holzstapel
Holzwurm
Homosexualität
Homosexuell
Honig
Honorar
Hood
Hopfen
hopsen
horchen
hören
Hören
Hörgerät
Hörgeräte
Horizont
Horizontale
Horn
Horn (Instrument)
Horn (Musikinstrument)
Hörner
Hörner (Tierhorn)
Hornhaut
Hornisse
Hornissen
Hornist
Hornvieh
Horoskop
Horror
Hörsaal
Hörspiel
Höschen
Hosen
Hosenknopf
Hosenträger
Hosenträger
Hospital
Hosteß
Hostie
Hostie (Das beim Abendmahl in Form einer kleinen O
Hot dog
Hotel
Hubschrauber
Hucke
Hucke (Auf dem Rücken getragene Last.)
Huf
Hufeisen
Hüfte
Hüften
Hüfthalter
Hüftschmerzen
Hügel
Hühner
Hühner
Hühneraugen
Hühnerfutter
Hühnerhund
Hühnerleiter
Hühnerstall
Hühnerstiege
Hühnersuppe
Huldigen
Hülle
Hülsenfrüchte
Hülsenfrüchte
Hummel
Hummeln
Hummer
humpeln
Humpen
Humpen (Großes, meist zylinderförmiges Trinkgefäß.
Hund
Hündchen
Hundefänger
Hundehütte
Hundehütte / Hundezwinger
Hundehütte | Hundezwinger
Hundekälte
Hundekarren
Hundepeitsche
Hundewache
Hüne
Hunger
Hunger / Hungersnot
Hungersnot
Hungrig
hupen
hüpfen
Hürde
Hürden
Hure
Hurrikan
Hurrikan (Wirbelsturm)
Husar
Husar (Berittener ungarischer Soldat,- seit dem 15
Husky
Husten
Hut
hüten (sich)
Hutfeder
Hutmacher
Hutnadel
Hutschachtel
Hütte
Hütte
Hyäne
Hyäne
Hyazinthe
Hyazinthen
Hyazinthen (Blumen)
Hydrant
Hydrophobie (Wasserscheu)
Hygiene
Hymne
Hypnose
Hypnotisieren
Hypothek
Hysterektomie
Hysterie

Traumsymbol: Hemd




Assoziation: - höheres Selbst im Gegensatz zum niederen Selbst,- Emotionen.
Fragestellungen: - Welche Gefühle halte ich für angemessen?

Symbol für die Rolle, die man spielt, für das Image (das Traumhemd sieht so aus, wie man selbst gern gesehen werden möchte) - und im negativen Traum die Angst vor dem Imageverlust. Wer sich um solche Dinge keine Sorgen macht, 'gibt sein letztes Hemd' für andere. Hemd verkörpert oft sexuelle Bedürfnisse, die zu stark sind, als daß man sie länger unterdrücken dürfte,- damit kann Angst vor einer Bloßstellung verbunden sein. Folgende Begleitumstände lassen weitere Deutungen zu:

Hemd anziehen verspricht Hilfe in einer wichtigen Angelegenheit.
Hemd ausziehen warnt vor Enttäuschungen und Mißerfolgen.
Nur im Hemd dastehen bezeichnet die Angst, bloßgestellt zu werden.
Wer sich in einem schmutzigen oder zerrissenen Hemd sieht, dem ist eigentlich alles egal.
Hemd reinigen ermahnt, sich nicht mit Menschen einzulassen, die einem schaden.
Wer sein Hemd wäscht, der will glänzen (in der Liebe
?).

Hemd bügeln zeigt an, daß man beliebt und angesehen ist.
Hemd wechseln kann den Wunsch nach einem erotischen Abenteuer oder vielleicht eine Änderung seiner Gesinnung andeuten.
Schmutziges oder zerrissenes Hemd deutet eine leichtfertige, oberflächliche Lebensweise an, die man ändern sollte.
Mehrere Hemden sehen signalisiert das Bedürfnis nach mehr Geselligkeit und Freunden.
Hemden die auf der Leine oder im Schrank hängen, sagen neue Freundschaften voraus.



sehen oder tragen: Geheimnisse erfahren,-
anziehen: Unangenehmes wird dir fernbleiben,- du hast gut vorgesorgt, der Gewinn kommt,-
ausziehen: du wirst Vorteile preisgeben,- auch: achte auf deine Gesundheit, es kündigt sich eine Krankheit an,- auch: du gibst dir eine unnötige Blöße. Gefahr!
sich in einem herumlaufen sehen: man darf Hoffnungen auf eine glückliche Liebe hegen,-
beschmutzen: große Unannehmlichkeiten,-
schmutziges anhaben: Warnung, die Umwelt könnte einem eine Schande zufügen, von der man sich nicht so leicht zu reinigen vermag,-
schmutziges sehen: lasse dich von unanständigen Personen nicht verleiten,- hüte deine Ehre,-
zerrissenes: vereitelte Hoffnung,-
nähen: Glück in der Liebe und Ehe,-
waschen oder bügeln sehen oder dies selbst verrichten: du wirst dich durch dein Benehmen sehr beliebt machen,- häusliches Glück,- auch: du hast eine heimliche Liebe,-
trocknen: eine fröhliche Gesellschaft kommt zu dir.

(europ.) :

erotisch unruhiger und offensiver Traum,- auch Angst oder Wunsch, bloßgestellt zu werden,-
viele schöne Hemden sehen: kündet baldige Heirat oder neue Freundschaften an,-
ein seidenes tragen: man wird in mißliche finanzielle Verhältnisse geraten,-
ein schmutziges sehen: warnt vor ansteckenden Krankheiten,-
ein schmutziges tragen: deutet auf Liederlichkeit hin,- auch: es wird einem eine Schande oder Untat angelastet, von der man sich nicht so schnell befreien kann,-
ein zerrissenes sehen: steht für Unglück und ein elendes Umfeld,- man ist viel zu leichtfertig,-
ein zerrissenes tragen: Schutz gegen Anfeindungen,-
waschen: ferner warnt dies vor unvorsichtigem Sprechen und Handeln,- man gerät in schlechte Gesellschaft,-
bügeln: man wird sich beliebt machen,-
ein nagelneues anziehen: bald Glück in der Liebe haben,-
eins anziehen: bedeutet Befreiung von Sorgen,- man ist in seiner Umgebung beliebt,-
sein eigenes anziehen: man hat sich durch Untreue von seinem Schatz innerlich entfremdet,-
ausziehen: verkündet Ärgernis, bittere Enttäuschung, auch Krankheit,-
wechseln: man wird seinen Liebhaber oder die Liebhaberin wechseln,-
in einem herumlaufen: man wird Glück in der Liebe haben,-
verlieren: bedeutet Schmach im Geschäft und in der Liebe,-
Träumt eine Frau von einem Hemdchen, bedeutet das, daß sie sich unschönen negativen Klatsch über sich anhören muß.

(ind. ) :

anziehen: Trost und Hilfe stehen dir sehr nahe,-
ausziehen: du hast einen Kranken in deinem Haus,-
zerrissen: deine Hoffnungen werden sich leider nicht erfüllen,-
nähen: du hast eine glückliche Liebe,-
waschen: in deinem Haushalt wohnt Glück und Frieden.

(Siehe auch 'Kleid', 'Manschetten')

Höheres Selbst im Gegensatz zum niederen Selbst; Emotionen - Welche Gefühle halte ich für angemessen?





Symbol für die Rolle, die man spielt, für das Image (das Traumhemd sieht so aus, wie man selbst gern gesehen werden möchte) - und im negativen Traum die Angst vor dem Imageverlust. Wer sich um solche Dinge keine Sorgen macht, "gibt sein letztes Hemd" für andere. Hemd verkörpert oft sexuelle Bedürfnisse, die zu stark sind, als daß man sie länger unterdrücken dürfte; damit kann Angst vor einer Bloßstellung verbunden sein. Folgende


Begleitumstände lassen weitere Deutungen zu:





- Hemd anziehen verspricht Hilfe in einer wichtigen Angelegenheit.


- Hemd ausziehen warnt vor Enttäuschungen und Mißerfolgen.


- Nur im Hemd dastehen bezeichnet die Angst, bloßgestellt zu werden.


- Wer sich in einem schmutzigen oder zerrissenen Hemd sieht, dem ist eigentlich alles egal.


- Hemd reinigen ermahnt, sich nicht mit Menschen einzulassen, die einem schaden.


- Wer sein Hemd wäscht, der will glänzen (in der Liebe?).


- Hemd bügeln zeigt an, daß man beliebt und angesehen ist.


- Hemd wechseln kann den Wunsch nach einem erotischen Abenteuer oder vielleicht eine Änderung seiner Gesinnung andeuten.


- Schmutziges oder zerrissenes Hemd deutet eine leichtfertige, oberflächliche Lebensweise an, die man ändern sollte.


- Mehrere Hemden sehen signalisiert das Bedürfnis nach mehr Geselligkeit und Freunden.


- Hemden die auf der Leine oder im Schrank hängen, sagen neue Freundschaften voraus.





- erotisch unruhiger und offensiver Traum; auch Angst oder Wunsch, bloßgestellt zu werden;


- viele schöne Hemden sehen: kündet baldige Heirat oder neue Freundschaften an;


- ein seidenes tragen: man wird in mißliche finanzielle Verhältnisse geraten;


- ein schmutziges sehen: warnt vor ansteckenden Krankheiten;


- ein schmutziges tragen: deutet auf Liederlichkeit hin; auch: es wird einem eine Schande oder Untat angelastet, von der man sich nicht so schnell befreien kann;


- ein zerrissenes sehen: steht für Unglück und ein elendes Umfeld; man ist viel zu leichtfertig;


- ein zerrissenes tragen: Schutz gegen Anfeindungen;


- waschen: ferner warnt dies vor unvorsichtigem Sprechen und Handeln; man gerät in schlechte Gesellschaft;


- bügeln: man wird sich beliebt machen;


- ein nagelneues anziehen: bald Glück in der Liebe haben;


- eins anziehen: bedeutet Befreiung von Sorgen; man ist in seiner Umgebung beliebt;


- sein eigenes anziehen: man hat sich durch Untreue von seinem Schatz innerlich entfremdet;


- ausziehen: verkündet Ärgernis, bittere Enttäuschung, auch Krankheit;


- wechseln: man wird seinen Liebhaber oder die Liebhaberin wechseln;


- in einem herumlaufen: man wird Glück in der Liebe haben;


- verlieren: bedeutet Schmach im Geschäft und in der Liebe;


- Träumt eine Frau von einem Hemdchen, bedeutet das, daß sie sich unschönen negativen Klatsch über sich anhören muß.





Siehe auch Kleid Manschetten