Lexikon - Buchstabe: T - Traum: Traum-Ich


Traumsymbol Lexikon

T
T-Shirt
Tabak
Tabakbeutel
Tabakdose
Tabakladen
Tabakpfeife
Tabakrauch
Tabaksbeutel
Tabelle
Tabernakel
Tableau
Tableau (wirkungsvoll gruppiertes Bild)
Tablet
Tablett
Tablette
Tabu
Tachometer
Tadel
Tafel
Tafel (Schreiben)
Tafel (Tisch)
Tafel (zum Schreiben)
Tafelgeschirr
Täfelung
Taffet / Taft (steifer, glänzender Seidenstoff)
Taffet | Taft
Tag
Tag und Nacht
Tagebuch
Tagedieb
Tagedieb (Faulpelz)
Tagelöhner
Tagesanbruch
Tagesdecke
Tageszeitung
Taifun
Taille
Taille (Körperbereich)
Takelage
Takt
Taktstock
Tal
Talar
Talar (Amtskleid der Geistlichen und Richter)
Talent
Taler
Talg
Talg (starres Rinder- und Hammelfett)
Talglicht
Talisman
Talmi
Talmud (Sammlung jüdischer religiöser Überlieferun
Talsperre
Tamarind
Tambour
Tambour (Trommler)
Tamburin
Tand
Tand (wertloses Zeug)
Tändelei
Tandem
Tändlerei
Tandlmarkt
Tang
Tang (Meeresalgen)
Tango
Tank
Tankstelle
Tankwagen
Tanne
Tannennadeln
Tannenzapfen
Tante
Tanz
Tanz / tanzen
Tanzabend
Tanzball
Tanzbär
Tanzboden
Tanzen
Tanzlehrer
Tanzmeister
Tanzsaal
Tanzschuhe
Tanzstunde
Tapete
Tapeten
tapezieren
Tapferkeit
Tapioka
Tapisserie
tappen
Tarantel
Taranteln (Spinnenart)
Tarnanzug
Tarnkappe
Tarnung
Tarnung / tarnen
Tarnung | Tarnen
Tarock
Tarot
Tarot Karten
Tartar
Tasche
Tasche an Kleidung
Taschendieb
Taschenlampe
Taschenmesser
Taschenspieler
Taschentuch
Taschentücher
Taschenuhr
Tasse
Tassen
tasten (fühlen)
Taten
Tätowieren
Tätowierung
Tätowierung
Tätowierung / tätowieren
Tatze
Tau
Taub
Taube
Tauben
Taubenhaus / Taubenschlag
Taubenhaus | Taubenschlag
Taubheit
Tauchen
Taucher / tauchen
Taucher | Tauchen
Taucheranzug
tauen
Taufbecken
Taufe
Taufpate
Taufschein
Taufstein
taugen
Taugenichts
taumeln
Tausch / tauschen
Tausch | Tauschen
Täuschung
Tausend
Tausendfüßler
Tausendfüߟler
Tausendfüßler (Tier)
Tausengüldenkraut
Tautropfen
Tauwetter
Tauwetter / tauen
Tauwetter | Tauen
Tauziehen
Taxi
Team
Techniker
Teddybär
Teddybär
Tee
Teekanne
Teekessel
Teelöffel
Teenager
Teer
Teerose
Teetasse
Teetassen
Teich
Teig
teilen
Teilhaber
Teilnahme
Teint
Teint (Zustand, Farbe der Gesichtshaut)
Telefon
Telefonnummer
Telegraf
Telegraf / Telegrafenamt / telegrafieren
Telegrafenamt | Telegrafieren
Telegrafendrähte
Telegrafenstangen
Telegramm
Telekinese
Telepathie
Teleskop
Teller
Tempel
Temperament
Temperament (Leidenschaft)
Tempo
Tenne
Tenne (Gepflasterter Platz in der Scheune zum dres
Tennis
Tennisschläger
Tenor
Tepp
Teppich
Termine
Terminkalender
Termiten
Terpentin
Terrarium
Terrasse
Terrier
Terrier (Hundeart)
Terror
Terror / Terrorist
Terror | Terrorist
Terrorist
Terzerol
Terzerol (Kleine Taschenpistole mit zwei Läufen.)
Terzett
Test
Testament
Testamentsvollstrecker
Testversion
teuer
Teuerung
Teufel
Text
Textilien
Theater
Theaterloge
Theaterstück
Themenpark
Therapeut
Thermometer
Thermosflasche
Thermosflasche / Thermoskanne
Thermosflasche | Thermoskanne
Thesaurus (Wortsammlung)
Thrift Markt
Thron
Thunfisch
Thymian
Tiara
Tiara (Kopfbedeckung der altpersischen Könige,- dr
ticken
Ticket
Tiefe
Tiefgarage
Tiefkühler
Tiegel
Tier
Tierarzt
Tiere
Tiergarten / Tierpark
Tiergarten | Tierpark
Tierkadaver
Tierkreis
Tiermaul
Tiger
Till
Tinktur
Tinte
Tintenfaß
Tintenfisch
Tipi
Tippen
Tisch
Tischdecke
Tischler
Tischset
Tischtuch
Titanen
Titel
Toast / Toaster
Toast | Toaster
Toaster
toben
Tochter
Tod
Todesanzeige
Todesnachricht
Todesstrafe
Todesurteil
Todsünde
Toilette
Tollhaus
Tollkirsche
Tollwut
Tollwutstein
Tölpel
Tomate
Tomaten
Tombola
Ton
Ton (Erde)
Ton (Musik)
Tonband
Tongeschirr
Tonne
Tonwaren
Top
Topas
Topf
Topfen
Topfen (Milchquark)
Topfenkäse
Töpfer
Töpferacker
Töpferacker (Acker, auf den Töpfer ihre Reste werf
Töpferware
Topftopf
Tor
Tor (Fussball)
Tor (im Fußball)
Torbogen
Torf / Torfstich
Torf | Torfstich
Torhaus
Torheit
Tormann
Tornado
Tornister
Torpedo
Torso
Torso (Bruchstück, Rumpf)
Torte
Tortur
Torwart
Tosen
tosen (brüllen)
tot
Tot geboren
Tote
Totem / Totempfahl
Totem | Totempfahl
Totempfahl
töten
Töten
Totenbahre
Totenfeier
Totenfeier (und Leichenschmaus)
Totengebeine
Totengerippe
Totenglocke
Totengräber
Totenkammer
Totenkopf
Totenmahl
Totenträger
Totenwache
Totenwagen
Totgeburt
Totschlag
Toupet
Tourist
Touristische
Trab / traben
Trab | Traben
Tracht
Tracht Prügel
Trächtig
Trafik (Tabakhandel, Tabakladen)
Trafik (Tabakhandel)
Tragbahre
Tragekorb
tragen
Tragflügelboot
Tragik
Traglast
Tragödie
Tragödie
Tragsessel
Trainer
Training
Traktor
trällern
Tram
Trambalken
Tramp
Trampen
Trampolin
Tran
Trance
tranchieren
Tränen
Tränen
Tränengas
Tränengas
Trank
Tränke
Transformation
Transfusion
Transparent
Transparente
Transpiration
Transplantation
Transportband
Transsexuelle
Transvestismus
Transvestit
Trapez
trappeln
tratschen
Trauben
trauen
Trauer
Trauerbrief
Trauerfall
Trauerkleid
Trauermarsch / Trauermusik
Trauermarsch | Trauermusik
Trauerspiel
Trauerweide
Trauerweide (Baumart)
Trauerzug
Traufe
Traum
Traum-Ich
Traumdeutung / Traumdeuter(in)
Träume
Traurig
Traurigkeit
Traurigkeit / traurig
Trauring
Trauung
Trauzeuge
Treber
Treffen
Treibeis
treiben
Treibhaus
Treibholz
Treibsand
Treibstoff
Tremor
Tremor (Zittern)
trennen
Trennung
Treppe
Treppenhaus
Treppensteigen
Tresor
Tressen
Tressen (Borte)
Tretboot
treten
Tretmühle
Tretmühle
Treue
Treuhandfonds / Treuhandgesellschaft
Treuhandfonds | Treuhandgesellschaft
Treulos
Treulosigkeit
Tribüne
Trichter
Trick / Trickser (Trickbetrüger)
Trick | Trickser
Trickfilm
Trieb
Triefend
Trikot
Triller
Triller (Klang)
trinken
Trinkgefäß
Trinkgeld
Trinkglas
Tritt
Trittbrett
Triumph / triumphieren
Triumph | Triumphieren
Triumphbogen
Trockenboden
trocknen
Trockner
Troddel
Trödel
trödeln
Trödler
Trog
Troll
Trommel
Trommelfell
Trompete
Tropen
Tropenhelm
Tropf
tröpfeln
Tropfen
Tropfenfänger
Trophäe
Trophäe
Trost
Trostspender
Trottel
Trottoir
Trottoir (Gehsteig)
trotzen
Trubel
Trübsal / Trübsinn
Trübsal | Trübsinn
Truck Stop
trudeln
Trüffel
Trugbild
Trugbilder
Trugschluß
Truhe
Trümmer
Trumpf
Trunk
Trunkenbold
Trunkenheit
Trunksucht
Truppe
Truthahn
Tschako
Tschako (Kopfbedeckung mit Schild und zylinderförm
Tschello
Tsunami
Tube
Tuch
Tuchent
Tuchent (Federbett)
tüchtig
Tücke
Tugend
Tüll
Tulpen
Tümmler
Tümmler
Tümmler (Meeressäuger)
Tumor
Tumor (Geschwulst)
Tümpel
Tünche
Tünche
tunken
Tunnel
tupfen
Tupfer
Tür
Tür
Turban
Türke
Türkei
Türkis
Türkis
Türkis (Farbe)
Türkis (Mineral)
Türkische Bäder
Türklingel
Türklingel / Türklopfer
Türklingel | Türklopfer
Türklinke
Türklopfer
Turm
Turmalin
Turmglocke
Turmkreuz
Turmkuppel
Turmspitze
Turmuhr
Turmwächter
turnen
Turner
Turnhalle
Turnier
Turnschuhe
Türschloß
Türsteher
turteln
Turteltauben
Tusch
tuscheln
tuschen
Tuschkasten
Tüten
tuten
Tutor
Tutor (Vormund, Ratgeber)
Tyche
Typhus
Typhus (Krankheit)
Tyrann

Traumsymbol: Traum-Ich

Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der sich der Träumer oder die Träumerin identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich aktiv oder passiv verhält. Ein aktives Traum-Ich ist oft ein Zeichen dafür, daß man selbst aktiv sein Leben gestaltet. Ein passives Traum-Ich zeigt an, daß der Träumer unbewußt oder bewußt-gläubig durch sein Leben geht und als schicksalhaft empfindet, was ihm geschieht. So kann man in der Therapie oft beobachten, daß ein zu Beginn passives Traum-Ich sich im Laufe der Therapie in ein aktives Traum-Ich verwandelt. In selteneren Fällen ist es möglich, daß ein passives Traum-Ich den Träumer oder die Träumerin daraufhin verweist, daß er oder sie ruhiger werden und sich nicht mit hektischen Aktivitäten unter Druck setzen sollte. Ferner kann das Traum-Ich wie jede andere Traumperson schüchtern und scheu, aggressiv oder liebevoll sein. Diese Empfindungen des Traum-Ichs können immer die entsprechenden Gefühle des Träumers oder der Träumerin ansprechen oder auch als eine Empfehlung - als Warnung oder Anregung - angesehen werden, diese Gefühle freier und offener auszudrücken. Das Traum-Ich kann alleine, mittendrin oder daneben stehen, wenn man seine Beziehungen zu den anderen Personen betrachtet. Diese Positionen zu anderen Traumpersonen sind besonders bedeutungshaltig, wie die Technik der Familienaufstellung des deutschen Psychologen Bert Hellinger zeigt. Positionen des Traum-Ichs zu anderen Personen:
alleine: Das Traum-Ich tritt alleine und ohne Kontakt zu anderen Personen im Traum auf. Das deutet
häufiger auf Einsamkeit oder Selbständigkeit des Träumers hin - seltener darauf, daß er sich
mehr zurückziehen und sich seiner selbst besinnen sollte. Welche Bedeutung hier konkret
angesprochen ist, ist dem Träumer oder der Träumerin fast immer spontan klar.
daneben stehen: Steht das Traum-Ich neben einer anderen Person, dann ist schon durch den räumlichen
Kontakt auch ein emotionaler Kontakt angesprochen. Achten Sie darauf, ob die Person, neben
der Sie stehen, größer oder kleiner als Sie ist. Das verweist auf Unter- oder Überlegenheitsgefühle.
hinter: Steht das Traum-Ich hinter einer anderen Traumperson, sind grundsätzlich zwei Deutungen möglich.
Entweder man steht im Schatten dieser Person oder man ist die Person, die aus dem Hintergrund
das Verhalten der anderen Person bestimmt. Dem Träumer oder der Träumerin wird spontan klar
sein, was hier gemeint ist.
mittendrin: Wenn das Traum-Ich sich mitten in einer Menschenmenge befindet, mag das darauf hinweisen,
daß der Träumer oder die Träumerin sich mehr in das gesellschaftlichen und soziale Leben
einmischen sollte. Und wie bei der Deutung aller Traumsymbole kann auch das Gegenteil zutreffen,
daß nämlich der Träumer oder die Träumerin sich in gesellschaftlichen Aktivitäten verliert. Das
Gefühl, daß man bei diesem Traumbild hat, kann als eindeutiger Schlüssel zur Deutung angesehen
werden. Fühlt man sich in der Menge gut, sind gesellschaftliche Aktivitäten angezeigt,- fühlt man
sich schlecht, würde ich von solchen Aktivitäten abraten.
oben: Wenn das Traum-Ich höher als andere Personen steht, dann wird auf die Selbsterhöhung und das
Selbstbewußtsein des Träumers oder der Träumerin angespielt, das in vielen Fällen zu hoch oder
zu niedrig ist. Steht das Traum-Ich in einer Landschaft oder innerhalb einer Stadt in erhöhter
Position, deutet es oftmals auf die Notwendigkeit eines größeren Überblicks hin. Oben bedeutet im
Traum auch Bewußtsein oder Intellekt.
unten: Diese Position des Traum-Ichs ist entsprechend als geringeres Selbstbewußtsein oder als fehlender
Überblick zu deuten. Unten bedeutet im Traum außerdem Triebe, praktische Talente und materielle
Notwendigkeiten.


Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der sich der Träumer oder die Träumerin identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich aktiv oder passiv verhält. Ein aktives Traum-Ich ist oft ein Zeichen dafür, daß man selbst aktiv sein Leben gestaltet. Ein passives Traum-Ich zeigt an, daß der Träumer unbewußt oder bewußt-gläubig durch sein Leben geht und als schicksalhaft empfindet, was ihm geschieht. So kann man in der Therapie oft beobachten, daß ein zu Beginn passives Traum-Ich sich im Laufe der Therapie in ein aktives Traum-Ich verwandelt. In selteneren Fällen ist es möglich, daß ein passives Traum-Ich den Träumer oder die Träumerin daraufhin verweist, daß er oder sie ruhiger werden und sich nicht mit hektischen Aktivitäten unter Druck setzen sollte.





Ferner kann das Traum-Ich wie jede andere Traumperson schüchtern und scheu, aggressiv oder liebevoll sein. Diese Empfindungen des Traum-Ichs können immer die entsprechenden Gefühle des Träumers oder der Träumerin ansprechen oder auch als eine Empfehlung- als Warnung oder Anregung - angesehen werden, diese Gefühle freier und offener auszudrücken. Das Traum-Ich kann alleine, mittendrin oder daneben stehen, wenn man seine Beziehungen zu den anderen Personen betrachtet. Diese Positionen zu anderen Traumpersonen sind besonders bedeutungshaltig, wie die Technik der Familienaufstellung des deutschen Psychologen Bert Hellinger zeigt. Positionen des Traum-Ichs zu anderen Personen:


alleine: Das Traum-Ich tritt alleine und ohne Kontakt zu anderen Personen im Traum auf. Das deutet häufiger auf Einsamkeit oder Selbständigkeit des Träumers hin- seltener darauf, daß er sich mehr zurückziehen und sich seiner selbst besinnen sollte. Welche Bedeutung hier konkret angesprochen ist, ist dem Träumer oder der Träumerin fast immer spontan klar.





daneben stehen: Steht das Traum-Ich neben einer anderen Person, dann ist schon durch den räumlichen


Kontakt auch ein emotionaler Kontakt angesprochen. Achten Sie darauf, ob die Person, neben der Sie stehen, größer oder kleiner als Sie ist. Das verweist auf Unter- oder Überlegenheitsgefühle.





hinter: Steht das Traum-Ich hinter einer anderen Traumperson, sind grundsätzlich zwei Deutungen möglich.


Entweder man steht im Schatten dieser Person oder man ist die Person, die aus dem Hintergrund das Verhalten der anderen Person bestimmt. Dem Träumer oder der Träumerin wird spontan klar


sein, was hier gemeint ist.





mittendrin: Wenn das Traum-Ich sich mitten in einer Menschenmenge befindet, mag das darauf hinweisen,


daß der Träumer oder die Träumerin sich mehr in das gesellschaftlichen und soziale Leben einmischen sollte. Und wie bei der Deutung aller Traumsymbole kann auch das Gegenteil zutreffen, daß nämlich der Träumer oder die Träumerin sich in gesellschaftlichen Aktivitäten verliert. Das Gefühl, daß man bei diesem Traumbild hat, kann als eindeutiger Schlüssel zur Deutung angesehen werden. Fühlt man sich in der Menge gut, sind gesellschaftliche Aktivitäten angezeigt; fühlt man sich schlecht, würde ich von solchen Aktivitäten abraten.





oben: Wenn das Traum-Ich höher als andere Personen steht, dann wird auf die Selbsterhöhung und das


Selbstbewußtsein des Träumers oder der Träumerin angespielt, das in vielen Fällen zu hoch oder zu niedrig ist. Steht das Traum-Ich in einer Landschaft oder innerhalb einer Stadt in erhöhter Position, deutet es oftmals auf die Notwendigkeit eines größeren Überblicks hin. Oben bedeutet im Traum auch Bewußtsein oder Intellekt.





unten: Diese Position des Traum-Ichs ist entsprechend als geringeres Selbstbewußtsein oder als fehlender


Überblick zu deuten. Unten bedeutet im Traum außerdem Triebe, praktische Talente und materielle Notwendigkeiten.